The Adecco Group Deutschland
Zurück zur Übersicht

Wie werde ich eigentlich Recruiter:in?

Das Berufsbild eines/einer Recruiter:in ist vielfältig und ändert sich genauso schnell wie die heutige Arbeitswelt. Wer flexibel ist, sich nicht davor scheut, täglich Neues zu lernen, gerne auf Menschen zugeht und der Überzeugung ist, dass es für jeden Menschen den passenden Job gibt, wird in diesem Beruf sicher glücklich.

Voraussetzungen und Bildungswege

Ob Realschulabschluss, Abitur oder Studium – die Wege und Hintergründe der Menschen, die heute als Recruiter:in arbeiten, sind genauso vielfältig wie das Berufsbild selbst. Wer nach dem Schulabschluss eine Karriere als Recruiter:in anstrebt, ist mit einer Ausbildung im kaufmännischen Bereich gut beraten. Ob Industriekauffrau/ -mann, Bürokauffrau/ -mann oder Personaldienstleistungskauffrau/ -mann, mit diesen Berufen setzt man einen guten Grundstein und kann anschließend als Recruiter:in arbeiten.

Beim Studium ist ein Master in Human Resources ein perfekter Start. Aber auch Absolvent:innen anderer Studiengänge im Bereich der Geisteswissenschaften, Psychologie oder Sozialwissenschaften bringen aufgrund der im Studium erlernten Soft Skills gute Voraussetzungen mit. Sie landen oft als Quereinsteiger:innen in der HR-Branche oder machen eine Weiterbildung zum/zur Recruiter:in. Hierbei kommt es weniger auf jahrelange Erfahrung als vielmehr auf die persönliche Einstellung und die Sozialkompetenzen an.

Aufgaben und Arbeitsumfeld

Was genau machen Recruiter:innen und wie sieht ihr typischer Arbeitstag aus? Ihr Ziel ist es, die richtigen Menschen mit den richtigen Jobs zusammenzubringen – und umgekehrt. Dabei arbeiten sie eng mit dem Marketing und der Personalabteilung zusammen. Bevor die richtigen Kandidat:innen gefunden werden können, wird festgelegt, welches Bild die Firma nach außen vermitteln will und welche Persönlichkeitstypen und Fähigkeiten im jeweiligen Job gefragt sind.

Recruiter:innen führen in dieser Phase der Talentsuche Markt-, Umfeld- und Zielgruppenanalysen durch. Damit beeinflussen sie erheblich die Entscheidung des Unternehmens, wo und wie neue Mitarbeitende angeworben werden sollen. Unsere neueste Studie ist ein Beispiel dafür und bietet tiefe Einblicke in die Arbeitswelt der Zukunft und die Ansprüche von Arbeitnehmenden.

Anschließend werden alle typischen Schritte bei der Personalgewinnung vorbereitet und durchgeführt. Das beginnt in der Regel mit der Erstellung von Stellenanzeigen und deren Verbreitung auf verschiedenen Social-Media-Plattformen, dem Intranet und Hochschulportalen. Aber auch Besuche auf Berufsmessen stehen auf der Tagesordnung.

Je nach Größe des Unternehmens folgen daraufhin das Durchsichten von Bewerbungen oder eine Kontrolle der vom Software-Algorithmus ausgewählten Bewerbungen. Hier erfolgen auch die erste Kontaktaufnahme mit potenziellen Kandidat:innen, persönliche und telefonische Interviews und Bewerbungsgespräche.

Talente und Skills

Recruiter:innen stehen täglich im Kontakt mit teilweise fremden Menschen – ob mit Kund:innen, Kandidat:innen oder den eigenen Kolleg:innen. Sie müssen in kürzester Zeit Entscheidungen treffen, auf die unterschiedlichsten Kommunikationstypen eingehen und für einen reibungslosen Prozess sorgen, mit dem alle Beteiligten zufrieden sind. Sie sollten also klar und verständlich, aber auch freundlich kommunizieren können. Zudem sind ein gewisses Selbstbewusstsein, Neugierde, eine gute Menschenkenntnis und nie das große Ganze aus den Augen zu verlieren nützlich. Je besser Ihre Kommunikations- und Empathiefähigkeiten sind, desto besser sind Ihre Ergebnisse bei der Talentsuche und parallel dazu ihre Aufstiegschancen. Soweit die Soft Skills.

Unternehmen müssen bei der Suche nach Talenten unterschiedliche Plattformen nutzen und ihre Jobs richtig in Szene setzen. Nützliche Hard Skills sind deshalb ein grundlegendes Verständnis für Marketing und Social Media sowie analytische Fähigkeiten. Zusätzlich müssen Sie Willens sein, sich stets weiterzubilden und die neuesten Trends zu kennen, wenn es um die Zukunft der Arbeit geht.

Zukunftsperspektiven und Aufstiegschancen

Der Beruf des/der Recruiter:in ist sehr vielfältig und ermöglicht unterschiedliche Aufstiegschancen. In der Regel starten Sie als Junior Recruiter:in und entwickeln sich dann je nach Wunsch weiter. Aufstiegschancen ergeben sich, wie in fast allen Berufen, nach beruflichen Erfolgen, Berufserfahrung und persönlichem Interesse. Da in den ersten Jahren Erfahrungen in der Organisation, Projektplanung, im Marketing und in der Personaldienstleistung gesammelt werden, ist der Berufsweg keinesfalls von Anfang an fest vorgeschrieben. Sollten Sie nach einem Jahr oder mehr erkennen, dass Sie sich in Richtung Projektmanagement oder vielleicht Unternehmenskommunikation weiterentwickeln möchten, haben Sie jetzt beste Voraussetzungen dafür. Aber auch eine Weiterbildung zum/zur Fachreferent:in und im Bereich Consulting sind gute Möglichkeiten.

Doch wie sieht die Zukunft des Recruitings aus? Wird diese Arbeit bald von einer Maschine übernommen? Selbstverständlich wird auch das Recruiting in Zukunft immer mehr von KI unterstützt werden, zum Beispiel durch die Analyse von Lebensläufen anhand bestimmter Schlüsselbegriffe oder bei der Interviewführung durch Analyse von Körpersprache und Tonfall. Doch nichts ersetzt den menschlichen Kontakt und die persönliche Auswahl der eigenen Kolleg:innen. Eine gute Menschenkenntnis ist eine essentielle Fähigkeit bei der Personalgewinnung und wird auch in Zukunft unersetzlich bleiben. Durch den weiterhin anhaltenden Fachkräftemangel und den sogenannten „War for Talents“ sind Recruiter:innen so gefragt wie nie zuvor.

Sich informieren und durchstarten

Die Adecco Group ist eines der weltweit führenden Unternehmen für Personallösungen aller Art. Als Expert:innen für den Arbeitsmarkt der Zukunft wissen wir, worauf es bei der Personalsuche ankommt – und dieses Wissen teilen wir gerne. Als Personaldienstleistungsunternehmen mit mehreren Marken bieten wir den perfekten Start für Recruiter:innen in unterschiedlichsten Bereichen. Ob als Werksstudent:in, Quereinsteiger:in oder Absolvent:in, schauen Sie jetzt auf unseren Karriereseiten vorbei und finden Sie nicht nur den Job, der zu ihrem Leben passt, sondern helfen Sie auch anderen dabei, genau dies zu tun!

Zurück zur Übersicht