The Adecco Group Deutschland
Zurück zur Übersicht

Bewerbung per Webcam – vier Tipps für das erfolgreiche digitale Vorstellungsgespräch

Bewerbungsgespräch per Webcam

Das Vorstellungsgespräch ist der wichtigste Schritt im Bewerbungsprozess. Durch die Corona-Krise sind persönliche Gespräche schwierig umzusetzen. Vier von fünf Unternehmen führen das Jobinterview daher bereits per Videocall wie eine Statista-Umfrage bereits 2020 zeigte. Damit das virtuelle Interview gelingt, sollten Bewerberinnen und Bewerber die folgenden vier Tipps beachten.

1. Mit der Technik vertraut machen

Wer vorab sein technisches Equipment und die Übertragungsgeschwindigkeit testet, reduziert mögliche Fehlerquellen. Ebenso wichtig ist es, sich frühzeitig mit der jeweiligen Software und ihren Kernfunktionen vertraut zu machen: Wie aktiviert man Kamera und Mikrofon? Wie schaltet man sich stumm? Wie lässt sich der Bildschirm teilen? Und falls die Technik versagt: Telefonnummer und E-Mail-Adresse der Kontaktperson bereitlegen, um das Gegenüber schnell informieren zu können.

2. Die richtige Inszenierung wählen

Im richtigen Licht erscheint, wer helles Sonnenlicht von draußen dämpft und einen Lichteinfall von hinten vermeidet. So wird das Gesicht weder überbelichtet noch verdunkelt. Ein unauffälliger Hintergrund lenkt nicht ab, wirkt professionell und hilft dem Gegenüber, sich auf das Gespräch zu konzentrieren. Unsere Studie hat gezeigt: Soft Skills werden immer wichtiger. Gefragte Fähigkeiten wie Motivation, Freundlichkeit und Kommunikationsstärke können Bewerberinnen und Bewerber im Online-Interview zum Ausdruck bringen, indem sie sich gut präsentieren. Das vermittelt dem Gegenüber zudem eine Wertschätzung, die auch im Job wichtig ist.

3. Den Heimvorteil gezielt nutzen

Ein Vorteil des virtuellen Vorstellungsgesprächs: Wer zur Nervosität neigt, kann direkt davor Entspannungsübungen und konzentrationsfördernde Aktivitäten einplanen oder durch sogenanntes „Powerposing“ das Selbstbewusstsein stärken. Ein persönlicher Motivationsspruch an der Wand oder am Laptop und die übersichtliche Platzierung der eigenen Notizen auf dem Schreibtisch sorgen darüber hinaus für Sicherheit. Ein griffbereites Glas mit Wasser hilft, falls der Hals während des Interviews kratzt.

4. Auf die Körpersprache achten

Durch den begrenzten Bildausschnitt besitzt die Körpersprache im Video-Telefonat eine große Bedeutung. Wer lächelt, vermittelt direkt eine positive Ausstrahlung, die bewusste Ausdrucksweise zeigt Professionalität und wer Fragen stellt, wirkt interessiert. Eine aufrechte Haltung signalisiert Offenheit und strahlt Kompetenz aus. Die Hände können locker auf dem Tisch liegen und gelegentlich mit passenden Gesten das Gesagte unterstreichen. Entscheidend ist auch der Blickkontakt, der sich beim virtuellen Interview mitunter schwierig gestaltet. Ein bewusster Wechsel zwischen dem Blick direkt in die Kamera und auf das Bild des Gegenübers sorgt für ein dynamisches Interview.

Wie ein komplett digitaler Bewerbungsprozess aussehen kann, haben wir bei der Adecco Group zum Beispiel 2020 erfolgreich mit unserem CEO for One Month Programm gezeigt. Auch 2021 findet der Auswahlprozess rein digital statt. Nach Einsendung kurzer Videos zu einem vorgegebenen Thema, werden die vielversprechendsten Kandidatinnen und Kandidaten zu weiteren digitalen Interviews eingeladen. Die Gewinnerin oder der Gewinner wird Adecco Group Deutschland-CEO Peter Blersch für einen Monat begleiten und hat außerdem die Chance, sich im digitalen Bootcamp um die Position des globalen CEO for One Month zu bewerben.

Zurück zur Übersicht